we still got the taste dancing on our tongues

Untitled by smallcutsensations

Untitled by smallcutsensations

∆ 8

Weil das noch nicht einmal etwas war, von dem meine Mutter wusste, von dem man hätte sagen können, dass es nicht zwiebelt. Weil das noch nicht einmal ein Konzept war, das ich ihr hätte erklären können. Ich mag ein zu Hause, das ich mir aus Einzelteilen zusammensetzen kann, nicht eins, das ich nur lieben kann, wenn ich in Gedanken meinen Lieblingsort schmecken kann.
Verstehst du, was ich meine? Wie das ist, wenn man sich von Städten abzieht wie Klebeband? Da bleiben nur ein paar Reste übrig, vor allem welche, die im Präteritum unter den Bordsteinkanten kleben – vorrangig neben den Hundehaufen in schwarzen Plastiktüten. Man beobachtet andere Menschen, wie sie leiden an Orten, die sie selbst gewählt und selbst auf der inneren Landkarte verortet haben; das verstehe ich, das ist nicht immer leicht.

fill our bellies and we fill our lungs
Werbeanzeigen