contact / renegade

Untitled by smallcutsensations


Als ich ihn kennenlernte, war er schon groß und liebte gestreifte und karierte Hemden. Er brachte mir bei, wie das wirklich war mit dem Feuer und dem Brennen und wie es sich anfühlte, wenn die eigenen Haare zu nah an die Flamme kamen. Egal, was ich tat, es hat nie aufgehört zu zwiebeln; manchmal spüre ich den Phantomschmerz heute noch, manchmal sehe ich noch seine Fingerabdrücke auf meiner Kleidung.
An manchen Tagen liebte er mich, meist aber faltete er sich doppelt zusammen, wenn die Dinge zu viel Sinn ergaben. Unter meiner Haut konnte ich ihn dann trotzdem immer noch finden, ihn und all die Nachrichten, die er hinterlassen hatte. Ich hatte nie gelernt, wie man verstehen kann, welche Dynamik dort wütet, was bleibt, was geht; wer bleibt, wer geht.

I’m letting go to see
if you hold on to me
I’m in doubt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s